Else und Johanna Grand

Else und Johanna Grand
waren zwei jüdische Schwestern, die in Ortelsburg (Ostpreußen) geboren wurden, Johanna Grand am 31. Dezember 1892 und Elsa Grand am 19. Dezember 1893. Beide Schwestern sollen Näherinnen gewesen sein.

Sie gingen am 3. November 1941 gemeinsam in den Freitod, um einer bevorstehenden Deportation durch die Nazis zu entgehen. (In den Kriegsjahren nahmen sich etwa 8.000 Juden das Leben.) Johanna war 48 Jahre alte, Else damals ein Jahr jünger. Sie sind beide nebeneinander auf dem Friedhof Weißensee bestattet.

Leider liegen uns keine weiteren Informationen über die Schwestern Grand vor, da die Akten zum Ende des Krieges vernichtet worden sind, da alle Spuren der Naziverbrechen getilgt werden sollten, um eventuelle Nachforschungen zu unterbinden.

Die beiden Stolpersteine wurden im September 2008 verlegt und sind damit die ältesten Stolpersteine in Neubritz.